Kammermusik für Dioden, Widerstände und Transistoren

5/07/12

Aus Material, welches aus ausrangeierten Alltagselektronik-Gegenständen gewonnen wird, ist ein Instrumentarium erschaffen worden. Als Grundbaustein dieser Instrumente dienen Fotodioden. Das Signal welches von diesen ausgeht, wird auf dem Weg zum Mischpult durch andere elektronische Bauteile verändert. Es kommen andere Dioden, Kondensatoren, Widerstände und verschieden Potentiometer zum Einsatz.
Der Sound den sie erschaffen ist klar elektronisch und verteilt sich über das gesamte Frequenzspektrum und lässt sich so per Equalizer am Mischpult gut modellieren.
Die Performance wurde per Videokamera dokumentiert.

Instrument (Auswahl):

lukas kreuzer